Aktuelle Neuigkeiten und Pressemitteilungen

Mit KRAUSE-Sonderlösungen ins Industrie 4.0-Zeitalter

„Industrie 4.0“, Internet of Things und Smart Factory sind derzeit in aller Munde. Die Vernetzung von Menschen, Maschinen und „Dingen“ sorgt für datengesteuerte und KI-unterstützte Planung, Produktion, Fertigung, Logistik und Wartung. Ein Prozess, der auch am hessischen Steigtechnik-Hersteller KRAUSE nicht vorbei geht.

Immer mehr Kunden benötigen intelligente Arbeitsbühnen und Steigtechnik-Produkte um die eigenen Prozesse nachhaltig zu optimieren.

Intelligente Arbeitsbühnen nach Maß
Ein gutes Beispiel dafür sind Dach- und Seitenarbeitsstände zur Wartung und Reparatur von Zügen, Bussen oder anderen Nutzfahrzeugen. Die smarten Produkte des seit 1900 tätigen Traditionsunternehmens erkennen automatisch die Abmessungen einfahrender Fahrzeuge und passen die Arbeitsflächen optimal an selbige an, sobald die finale Parkposition erreicht wurde. So auch in dem für die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH realisierten Dacharbeitsstand. Erst nachdem alle Ausschübe ausgefahren wurden und für eine rundum abgesicherte Arbeitsfläche sorgen, gewährt das System den Mitarbeitern Zugang. Im Gegenzug können die Plattformen erst dann wieder eingefahren werden, wenn alle Mitarbeiter die Plattform verlassen haben. Im Anschluss an alle Prozesse kann das Nutzfahrzeug den Wartungsstand wieder verlassen. Ziel des Projektes war die Steigerung der Effektivität durch optimierte Arbeitsabläufe und kürzere Standzeiten in der Wartungshalle bei gleichzeitiger Maximierung der Arbeitssicherheit. Dies wurde durch die Entwicklung des 25 m langen beidseitigen Dacharbeitsstandes erreicht, der eine sichere und geräumige Arbeitsfläche auf dem Dach der Züge schafft.


Die Wartungsbühnen können fahrbar oder fest installiert, mit fester Höhe oder höhenverstellbar, auf Wunsch auch mit moderner Akku-Technik ausgestattet, realisiert werden. Auch für die mobile Wartungsbühne der „In-der-City-Bus GmbH“ in Frankfurt am Main wurde diese Vorgabe vom KRAUSE-Team umgesetzt. Zur Wartung der modernen E-Busse und Austausch der Akkus benötigten die Mitarbeiter einen sicheren Zugang auf das Dach der Busse. Dächer von Nutzfahrzeugen, insbesondere Hybrid- und E-Bussen, mussten bereits in der Vergangenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erklommen werden um diverse Arbeiten und Reparaturen durchzuführen. Durch die Weiterentwicklung der Technik hat sich die Anzahl und Dauer dieser Einsätze jedoch drastisch erhöht. Die Unternehmen müssen die Arbeitsbedingungen aus sicherheitstechnischen und ökologischen Gesichtspunkten neu bewerten und kommen schnell zu dem Schluss, dass die bisherigen Methoden nicht mehr zeitgemäß sind. Durch die Inbetriebnahme einer fahrbaren und höhenverstellbaren KRAUSE-Dacharbeitsbühne werden nicht nur Auf- und Abstieg auf die Busse deutlich sicherer, auch die Sicherheit während des Aufenthaltes auf den Bussen wird durch die umlaufend angebrachten, ausklappbaren Geländer um ein Vielfaches erhöht. Zur Maximierung der Sicherheit trägt dabei auch die fahrzeugschonende Konturanpassung bei, die mit Spaltmaß Null direkt an die Karosserie der Busse angedockt und den Mitarbeitern optimalen Zugang zu allen wichtigen Modulen der Busse gewährt. Mögliche Ausfallzeiten der Mitarbeiter werden auf ein Minimum reduziert. Durch die einfache Höhenverstellung, die stufenlos sowohl mechanisch, als auch per Akku-Betrieb realisiert werden kann, entstehen keine langen Rüstzeiten zwischen zwei verschiedenen Busmodellen. Das Unternehmen spart dadurch Zeit und Geld im täglichen Wartungsalltag. Die smarte Technologie soll diesen Prozess noch verstärken und sich optimal in die Abläufe der Unternehmen einfügen.

Oberste Priorität hat bei allen Planungen immer die Arbeitssicherheit. Das betrifft sowohl die Katalogprodukte, als auch die individuellen Sonderlösungen. Anpassbare Bodenbeläge für verschiedene Rutschhemmungsklassen, auf Wunsch abnehmbare Geländer, rutschhemmende Handläufe, Stufenmarkierungen, Schutzbleche, Sicherheitsketten und Absperrungen. Sicheres Arbeiten steht für KRAUSE immer an erster Stelle.


Weiterhin ermöglicht die weiterentwickelte Technologie neben den „Smart Products“ auch „Smart Services“. Erreicht ein Arbeitsstand beispielsweise eine gewisse Anzahl an Bewegungszyklen, kann das Steigtechnik-Produkt automatisch Nutzer, Wartungsverantwortliche oder den Hersteller über anstehende Wartungsarbeiten an der Arbeitsbühne informieren. Dank der globalen Vernetzung können diese Daten weltweit an die jeweiligen Mitarbeiter und Dienstleister versendet werden. Durch die Auswertung von Nutzerverhalten können sowohl die Prozesse der Nutzer selbst, als auch die Herstellung zukünftiger Produkte verbessert werden. Eine Win-Win-Situation für KRAUSE und deren Kunden.

Wie auch immer die Bedürfnisse vor Ort aussehen, KRAUSE-Kunden erhalten vom ersten Projektgespräch bis zur After-Sales-Betreuung kompetente Ansprechpartner. Kombiniert mit der langjährigen Erfahrung der eigenen Entwicklungsabteilung wird sichergestellt, dass die wirtschaftlichste, effektivste, zuverlässigste und sicherste Zugangslösung hergestellt wird.

 

Die KRAUSE 360° Competence – Beratung und Service aus einer Hand
Neben den individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Sonderlösungen bietet KRAUSE ein extrem breites Produktportfolio aus Leitern, Tritten, Fahrgerüsten, Sicherheitszubehör und standardisierten Systemlösungen für alle Ansprüche. Dieser Produkt-Kompetenz folgt der umfangreiche Beratungsservice mit europaweitem Außendienst zu ausgiebigen und kompetenten Vor-Ort-Analysen. Im direkten Dialog mit den Kunden können die KRAUSE-Mitarbeiter so die perfekte Kundenlösung anbieten. Lieferung, Montage, Abnahme vor Ort und Wartung gehören ebenfalls zum Servicepaket der Hessen.

 

Durch die Mitgliedschaft im VDL - Verband deutscher Leitern- und Fahrgerüsthersteller und den jeweiligen Normungsgremien sind KRAUSE-Produkte immer normkonform und bieten innovative Lösungen. Das Wissen geben die KRAUSE-Mitarbeiter in Form eines Newsletter-Update-Services an interessierte Nutzer weiter. Die wichtigsten Informationen werden den Abonnenten in Form von Whitepapern zur Verfügung gestellt, so dass diese die neu gewonnenen Erkenntnisse direkt in ihrem Unternehmen umsetzen können.  

 

KRAUSE Safety Services – Mehr Sicherheit für ihr Unternehmen
KRAUSE steht seit 120 Jahren nicht nur für höchste Qualität, sondern auch für Sicherheit. Dies gilt für die KRAUSE-Dienstleistungen im gleichen Maß, wie für die KRAUSE-Produkte. Die Palette der Dienstleistungen rund um die Arbeitssicherheit besteht aus praxisorientierten Seminaren, Schulungen und Prüfungen. Mit Hilfe der Seminare, die deutschlandweit in attraktiven Seminarhotels oder auf Wunsch auch vor Ort im Unternehmen durchgeführt werden, erhalten Teilnehmer die nötige Sachkunde um Prüfungen von Leitern, Tritten oder Fahrgerüsten selbstständig durchzuführen. Diese „Befähigte Person“ ist dann in der Lage, Fristen zu kontrollieren und Art und Umfang erforderlicher Prüfungen festzulegen. So vermeiden Unternehmen fehlerhafte Arbeitsmittel und steigern die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter. Falls sie nicht über eine eigene Befähigte Person verfügen, bietet Krause einen qualifizierten Vor-Ort-Prüfservice. Durch das Outsourcing der Leiternprüfung an einen Spezialisten entsteht so nur ein minimaler interner Aufwand. Für jede Leiter wird ein Kontrollblatt angelegt. Weiterhin wird die Leiter bei positivem Testergebnis mit der entsprechenden Prüfplakette versehen. Bei kleineren Mängeln können die Leitern ggf. direkt vor Ort instand gesetzt werden. Alle KRAUSE-Dienstleistungen beziehen sich immer sowohl auf die Serienprodukte, als auch auf speziell angefertigte Sonderkonstruktionen.


Abgerundet wird das Gesamtpaket der 360° Competence von Informationen im Print- und Onlineformat. Aktuelle Neuigkeiten zu Normen und Gesetzen, technische Daten, Bilder, Texte und Videos werden von den Steigtechnik-Spezialisten ebenso bereitgestellt wie elektronische Kataloge als Excel, BMEcat oder DATANORM.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!