Machen Sie Ihre Leitern frühjahrsfit - Tipps zur Wartung und Pflege für private Anwender

Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen steigen allmählich. Flora und Fauna erwachen aus ihrem Winterschlaf und viele Hobby-Handwerker zieht es nach draußen, wo bereits einige Arbeiten anstehen. Neben der Bearbeitung der Böden und Rasenflächen und Aussaat von Pflanzen steht im Frühling auch der Zuschnitt von Hecken, Sträuchern und Bäumen auf dem Plan vieler Hobbygärtner. Mit von der Partie sind dabei oftmals auch Leitern, Tritte oder gar Fahrgerüste, die meist ebenfalls aus dem langen Winterschlaf erwachen.

Höchste Zeit also, der Steigtechnik eine umfangreiche Pflege zukommen zu lassen und sie auf mögliche Beschädigungen oder Verschleißspuren zu prüfen. Die Leiternprüfung, die für Unternehmen mit Leitern als Arbeitsmitteln eine jährliche Pflicht darstellt, macht auch für private Anwender in Haus und Garten Sinn. Welche Bauteile einer Leiter dabei besondere Beachtung finden sollten, wollen wir heute anhand verschiedener Steigtechnik-Typen erörtern:

 

Stufen-StehLeiter Secury mit MultiGrip-System

Stufen-StehLeiter Secury mit MultiGrip-System

Sprossen-SchiebeLeiter Fabilo

Sprossen-SchiebeLeiter Fabilo

Sprossen- VielzweckLeiter Tribilo

Sprossen- VielzweckLeiter Tribilo

Sprossen-Gelenk-UniversalLeiter MultiMatic

Sprossen-Gelenk-UniversalLeiter MultiMatic

Welche Teile sollten an einer Leiter für den privaten Gebrauch regelmäßig überprüft und gepflegt werden?

 

Stehleitern:

Einseitig oder beidseitig begehbare Stehleitern sind leicht und robust und kommen dadurch besonders häufig im und ums Haus zum Einsatz. Sie sind schnell aufgestellt und von einem zum nächsten Einsatzort transportierbar. Einseitig begehbare Stehleitern mit Plattform und Haltevorrichtung können bis zu der Plattform bestiegen werden, die maximale Steighöhe von beidseitig begehbaren Stehleitern liegt bei der dritten Stufe/Sprosse von oben.

Geprüft werden sollten bei Stehleitern die Holmverbindungen von Stufen und Sprossen, Spreizsicherungen, Gurtbänder oder Ketten, Standplattform und deren Aufhängung sowie Leiternfüße und ggf. vorhandene Traversen und deren Fußkappen.

Anlegeleitern und Schiebeleitern:

Anlege-Leitern sind ein- oder auch mehrteilige Leitern mit Sprossen oder Stufen, die zu ihrer Benutzung angelegt werden. Zu den Anlegeleitern zählen auch Schiebe– und Seilzugleitern. Anlege- und Schiebeleitern eignen sich neben der Verrichtung von Arbeiten auch zum Erreichen höhergelegener Arbeitsplätze. Ein Seilzug dient ab einer gewissen Arbeitshöhe von Schiebeleitern zur leichteren Handhabung. Für Anlege- und Schiebeleitern gilt die vierte Sprosse von oben als maximale Steighöhe. Beim Verlassen der Leiter zum Erreichen höher gelegener Arbeitsplätze muss das obere Leiternende mindestens einen Meter über die Austrittsfläche hinausragen.

Auch bei Anlege und Schiebeleitern sollten regelmäßig die Holmverbindungen von Stufen und Sprossen sowie Fußkappen und mögliche angebrachte Traversen auf Verschleißspuren geprüft werden. Auch die Verbindung zweier Leiternteile bei Schiebeleitern, die so genannte Abhebesicherung bzw. Einfallhaken, sollten einer genauen Überprüfung unterzogen werden. Sollten Anlege- und Schiebeleitern mit einer Länge von über 3,00 m noch nicht mit einer Traverse zur Standverbreiterung ausgestattet sein, wird empfohlen nachträglich noch eine Zusatztraverse als Zubehör anzubringen, was für gewerbliche Anwender dieser Leitern bereits seit 2018 vorgeschrieben ist.

Mehr- und Vielzweckleitern:

Die wahren Alleskönner unter den Leitern vereinen die Produktvorteile von Stehleitern und Anlege- und Schiebeleitern und können in bis zu fünf Varianten aufgestellt werden. Die maximal zulässige Steighöhe richtet sich bei diesen Leitern auch nach der jeweiligen Aufstellvariante.

Alle für Steh- Anlege- und Schiebeleitern relevanten Prüfungen sollten auch an dieser Leiternvariante vorgenommen werden.

Gelenkleitern:

Gelenkleitern sind immer dann erste Wahl, wenn vielfältige Einsatzmöglichkeiten und eine hohe Flexibilität der Leiter gefragt sind. Die Leitern können je nach Einsatzort auf die Bedürfnisse der Anwender angepasst werden und bei Bedarf Unebenheiten ausgleichen oder auf Treppen eingesetzt werden. Einige Gelenkleitern können darüber hinaus auch als Arbeitsplattform aufgestellt und mit einlegbaren Plattformen ausgestattet werden. Diese sind ebenfalls nachträglich als Zubehör erhältlich.

Gelenke sollten nach dem langen Winter einer Kontrolle unterzogen werden und bei Bedarf mit einem Tropfen Öl wieder leichtgängig bedienbar gemacht werden. Wichtig ist hierbei, dass die Gelenke alle sicher funktionieren und einrasten. Schraubverbindungen von möglichen Holmverlängerungen sollten ebenfalls auf korrekt Funktionsweise und Festigkeit überprüft werden.

Fahrbare Arbeitsbühnen (Fahrgerüste):

Der Einsatz eines Fahrgerüstes bringt viele Vorteile. Anwender erreichen damit nicht nur hohe Arbeitshöhen, beispielsweise für Arbeiten an Hauswänden. Auch bei niedriger gelegenen Einsatzgebieten bieten sie eine sichere und große Standfläche und können mit Leichtigkeit verschoben werden. Beispielsweise zum Schnitt von Hecken und Büschen auf festem Untergrund.

Neben den Verbindungen von Sprossen zum Aufstieg auf die Fahrgerüste sollten Halte- und Abnahmesicherungen von Belagbühnen und Geländerstreben und Fahrrollen und deren Bremsen vor einem Einsatz auf ordnungsgemäße Funktionsweise überprüft werden.

 

Umfangreiches Angebot an KRAUSE-Sicherheitszubehör

Sind alle zum Einsatz kommenden Steighilfen kontrolliert kann die Arbeit beginnen. Als Erweiterung von Leitern und Gerüsten steht Benutzern von KRAUSE-Produkten ein umfangreiches Angebot an Sicherheitszubehör zur Verfügung. Dieses dient zur Absicherung bei Auf- und Abstieg, zur Erhöhung der Standsicherheit und als Ablagemöglichkeit. Von Leiternspitzen für gewachsenen Boden über verschiedene Traversen zum Ausgleich von Unebenheiten bis zu praktischen Ablageschalen und Werkzeughalterungen erhalten Anwender immer das optimal zu ihrer Leiter passende Zubehör, um Arbeitsschritte zu erleichtern oder die Anwendung der Produkte noch sicherer zu machen.

Müssen Verschleißteile wie z. B. Fußkappen ausgetauscht werden oder ist versehentlich ein Gurtband defekt, bietet KRAUSE seinen Kunden ein umfangreiches Angebot an Ersatzteilen zum einfachen Austausch an. Auf shop.krause-systems.de finden KRAUSE-Kunden optimal auf ihre Produkte zugeschnittene Ersatzteile und Zubehör.

Wie werden Leitern oder Gerüste für den privaten Gebrauch gereinigt?

Auch eine gründliche Reinigung der Steigprodukte ist empfehlenswert, um die Lebensdauer einer Leiter zu erhöhen. Sind Sprossen, Stufen oder Plattformen verschmutzt, besteht darüber hinaus eine Gefahr abzurutschen und eine Verletzung zu riskieren. Aggressive Reinigungsmittel und scharfe metallische Gegenstände sollten zum Schutz der Oberfläche vermieden werden. Im besten Fall sollte eine Leiter direkt nach jedem Einsatz gereinigt und ggf. auch abgetrocknet werden.

Wie oft sollten Leitern in privaten Haushalten gewartet werden?

Die Häufigkeit von Wartung und Pflege einer Leiter richtet sich auch nach Häufigkeit und Intensität der Nutzung der Leiter. Zur Erhöhung der Sicherheit sollte man Leitern und Tritte bei Gebrauch im Haushalt oder Garten vor jeder Benutzung auf augenscheinliche Fehler oder Beschädigungen prüfen. Nach längerem Nichtgebrauch, zum Beispiel im Frühjahr, können darüber hinaus noch umfangreichere Prüfungen vorgenommen werden.

Wo sollte eine Leiter oder ein Gerüst im privaten Haushalt gelagert oder aufbewahrt werden?

Aufbewahrung und Lagerung im Haushalt erzielen maximalen Nutzen, wenn die Leiter an einem trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung aufbewahrt wird. Können Tritte und kleinere Haushaltsleitern noch in Schränken, Regalen oder Nischen untergebracht werden, bedarf es für größere Leitern mehr Platz, zum Beispiel in der Garage. Als praktisches Leiternzubehör können über den KRAUSE-Shop Leitern-Wandhalter erworben werden. Diese ermöglichen eine platzsparende und ergonomische Aufbewahrung an der Wand und sind auch als abschließbare Variante erhältlich.

Weitere Informationen zu Wartung und Prüfungen von Arbeitsmitteln als KRAUSE-Service zur Erhöhung der Sicherheit von Leitern, Tritten und FahrGerüsten

Weitere Information zu KRAUSE-Leitern auf www.krause-systems.de/leitern, das umfangreiche Angebot an Sicherheitszubehör in folgendem Prospekt


Prospekt Sicherheitszubehör

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!