15.11.17 10:34 Alter: 335 Tage
Kategorie: Presse

Steigtechnik-Spezialist KRAUSE präsentierte auf der A+A in Düsseldorf innovative Lösungen zur DIN EN 131

Die größte internationale Fachmesse rund um den persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, die A+A, lockte in diesem Jahr erneut ein interessiertes Fachpublikum nach Düsseldorf. Der Steigtechnik-Spezialist KRAUSE präsentierte dort aktuelle Produkte und Innovationen der Steigtechnik.


Besonderes Highlight war die original „Trigon-Traverse“. KRAUSE hat damit auch nach der Normumstellung der DIN EN 131 die passende Lösung zum universellen Einsatz der entsprechenden Leitern im Angebot. Durch die Trigon-Traverse können die Innenteile der der STABILO und MONTO Schiebe- und Vielzweckleitern auch weiterhin genutzt werden. Die Traverse wird an den entnehmbaren, schmalen Leiterteilen angebracht und gewährleistet deren separate Nutzung. Dank dieser exclusiven KRAUSE-Innovation wird unter anderem unnötiges und zeitraubendes Tragen und Transportieren einer ganzen Leiter vermieden, wenn nur einzelne Teile davon benötigt werden. Die Arbeitseffizienz und Arbeitssicherheit können damit erheblich gesteigert werden.

Ebenfalls auf großes Interesse stießen die KRAUSE-Steigleitern. Architekten, Planer und Anwender informierten sich über deren umfangreiche Einsatzmöglichkeiten wie zum Beispiel dem sicheren Aufstieg an Gebäuden. KRAUSE-Steigleitern sind als ortsfeste Leitern an baulichen Anlagen, als Feuerwehr- bzw. Notleitern oder als ortsfeste Zugänge für Maschinen einsetzbar. Die hessischen Steigtechnik-Spezialisten passen die Steigleitern auf Wunsch perfekt an individuelle Kundenwünsche an. Insbesondere der hohe Grad der Individualisierung und die komplette Projektbetreuung bei KRAUSE waren Inhalt der Gespräche am Stand. Es entstanden interessante Gespräche und ein reger Austausch mit den nationalen und internationalen Besuchern. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten finden Sie unter: www.krause-systems.com.