13.10.14 15:15 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Presse

Moderne Steigtechnik für Elektriker: Komfort und Sicherheit harmonisch vereint

Arbeiten in der Höhe erfordern stabile und komfortable Hilfsmittel. Bei Elektrikern kommt zusätzlich der Aspekt des Schutzes vor Verletzungen durch Strom hinzu. Moderne Leitern, Tritte und Fahrgerüste bieten einen wirkungsvollen Schutz vor Schäden durch Stürze und elektrische Spannung.


Ob im Betrieb oder im mobilen Einsatz – die Anforderungen an Steigtechnik für Elektriker sind hoch
Tätigkeiten im eigenen Betrieb werden, vor allem bei Berufsgruppen die mit Strom in Berührung kommen, in der Regel perfekt organisiert. Alle Arbeitsplätze verfügen über die notwendigen Komfortmerkmale und Schutzeinrichtungen, um gefährlichen Verletzungen durch Strom vorzubeugen. Die eigene Werkstatt ist in der Regel genau an die Ansprüche der dort arbeitenden Mitarbeiter angepasst und auf deren Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten.

Viele Tätigkeiten finden in diesen Berufsgruppen jedoch im Außendienst statt. Verschiedene Einsatzorte wie Baustellen oder Kundenstandorte verlangen ein Maximum an Flexibilität und Sicherheit. Ob beim Wartungseinsatz an Maschinen vor Ort oder bei der Neuinstallation von elektrischen Anlagen: Die Sicherheit der Elektriker sollte stets im Vordergrund stehen. Neben der Anforderung stationär sicher, stabil und – manchmal auch über längere Zeiträume – komfortabel zu stehen, müssen auch bei ständig wechselnden Arbeitsplätzen die üblichen Gefahren für Elektriker abgewendet werden. Und davon gibt es jede Menge: Neben dem Verhindern eines direkten Kontaktes mit Strom, also dem klassischen Stromschlag gilt es auch, Verletzung durch Stürze zu vermeiden. Stürze aus großer Höhe und die damit verbundenen Verletzungen führen oft zu langen Ausfallzeiten. Neben der Tatsache, dass die Gesundheit der Mitarbeiter das höchste Gut eines Unternehmens ist, gilt dies auch wirtschaftlich: Laut „welt.de (Artikel: Was Krankheit kostet)“ verursachen Krankheitstage bundesweit einen volkswirtschaftlichen Gesamtschaden von ca. 1,2 Milliarden Euro jährlich. Moderne Steig- und Gerüstlösungen sind die perfekten Arbeitsumgebungen um im elektrischen Umfeld, stationär wie mobil, sicher zu arbeiten.

Wirksamer Schutz ist möglich: ergonomisch, sicher und überall
Für die verschiedenen Tätigkeiten von Elektrikern sind diverse Lösungen am Markt, die jeweils genau zu diesen Anforderungen passen. Hersteller, wie das Traditionsunternehmen KRAUSE aus dem hessischen Alsfeld, entwickeln ihre Produkte seit mehr als hundert Jahren stetig weiter, so dass heute wirklich rundum wirksamer Schutz möglich ist.

Für Elektroarbeiten im Hochspannungsbereich werden zum Beispiel GFK-Leitern oder Vollkunststoff-Leitern eingesetzt, denn: Das Material der verwendeten Leiter kann hier unter Umständen überlebenswichtig sein. Leitern mit Kunststoff-Holmen eigenen sich für Arbeiten mit bis zu 1.000 Volt, bei höheren Spannungen bis 28.000 Volt kommen häufig Vollkunststoff-Leitern zum Einsatz. Diese Leitern bieten perfekten Schutz vor Körper-Durchströmung da sie auch bei hohen Spannungen vom Erdpotential isolieren.

Holz-Sprossenleitern stehen wegen ihrer Isolationsfähigkeit und dem hohen Eigengewicht bei Elektrikern hoch im Kurs. Das relativ hohe Gewicht der Holzleitern sorgt für einen sicheren Stand und durch das Material sind die Holme der Holzleitern abriebfest. Auch Stufenleitern oder Doppel-Stufen-Stehleitern sind bei Elektrikern sehr beliebt, da z.B. Stufenleitern ein sehr komfortables Standgefühl bieten. Viele aktuelle Modelle von Krause, bieten dafür spezielle Features wie besonders tiefe Stufen, größer dimensionierte Holme und besonders große Ablageflächen. Leistungsmerkmale, die Profis im täglichen Arbeitsalltag zu schätzen wissen.

Für kleinere Wartungs- oder Elektroarbeiten in geringer Höhe haben sich Tritte etabliert. Sie sind klein, leicht, gut zu transportieren und bieten ebenfalls einen hohen Nutzungskomfort. Durch tiefe Stufen und große Aufstellflächen ermöglichen die Tritte ein ermüdungsfreies Arbeiten. Schnell verstaut finden Sie in jedem Fahrzeug Platz.

In größeren Höhen kommen oft Fahrgerüste als Arbeitsplatz zum Einsatz. Sie ermöglichen langes Arbeiten in großen Höhen und das Abstellen von Hilfsmaterial direkt am Einsatzort. Durch Fahrrollen und flexible Sicherungen sind sie leicht von einem Einsatzort zum anderen zu versetzen und können variabel konfiguriert werden.

Sicheres Arbeiten in der Höhe ist überall möglich
Gleich ob Elektriker schnell eine kleine Arbeit in geringer Höhe oder eine länger dauernde Tätigkeit in großer Höhe durchführen müssen: Komfortables und sicheres Arbeiten ist heute in jeder Situation möglich. Auch auf Treppen, Podesten oder an schwer zugänglichen Orten. Die Hersteller von Steig- und Gerüstsystemen bieten eine Fülle spezieller Produkte und Dienstleistungen für Elektriker. Von den klassischen Produkten über berufsspezifische Leitern bis hin zu speziell konstruierten und produzierten Sonderlösungen. Alle haben eines gemeinsam: Unfälle und Verletzungen können mit diesen Hilfsmitteln auf jeden Fall wirkungsvoll vorgebeugt werden.